Aktuelles

symbol strom

Stellenangebot


Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir ab sofort einen 


Elektroinstallateur (m/w)

(Fachrichtung Energie-und Gebäudetechnik)

im Bereich Kundendienst und Baustellen

Mehr unter Jobs
elektronisch geregelter Durchlauferhitzer

ELEKTRONISCH GEREGELTER DURCHLAUFERHITZER


Im Vergleich mit einem herkömmlichen hydraulischen Durchlauferhitzer können mit den elektronischen Jahr bis zu 160 Euro Energie- und Wasserkosten eingespart werden. Ein Geräteaustausch lohnt sich also, denn die Anschaffungskosten haben sich schnell amortisiert.

Verglichen wurden die elektronischen Durchlauferhitzer (Durchfluss von 8 Litern pro Minute bei genau 38 °C)mit einem hydraulischen Durchlauferhitzer 21 kW mit einer für 38 °C notwendigen Mischwassermenge von 11,6 l/min ineinem 3-Personen-Haus halt mit folgenden Parametern: Tägliche Nutzungsdauer: pro Person 4 Minuten, Einlauftemperatur: 12 °C, Anzahl der Nutztage: 330 Tage, Stromkosten je kWh: 0,25 €, Wasser- und Abwasserkosten: 4,30 € je m3. Bei einerlängeren Nutzungsdauer vergrößert sich das Einsparpotenzial! (Quelle: CLAGE)

Rauchmelder

RAUCHMELDER RETTEN LEBEN !!


Es brennt schneller, als man denkt. Im Haushalt – und vor allem in der Küche – wird viel mit Wärmequellen gearbeitet. Und dann klingelt es an der Tür, man plaudert mit dem Nachbarn, der Kochtopf überhitzt sich und es beginnt zu brennen. Busch-Rauchalarm® ProfessionalLINE und Busch-Wärmealarm® ProfessionalLINE machen mit einem lauten Alarmsignal auf die Gefahr aufmerksam und verhindern so das Schlimmste.

Videosprechanlage

AB SOFORT NEU IN UNSEREM SORTIMENT!!!!


Busch-Welcome

Willkommen im Leben, willkommen zuhause.

Die Haustür ist das Portal zwischen öffentlichem und privatem Lebensraum. Für beide Seiten eröffnet die moderne Türkommunikation Busch-Welcome von Busch-Jaeger jetzt neue Möglichkeiten – für umfassenden Komfort, mehr Sicherheit und stilistisch passendes Design. Im Außenbereich passt sich das System harmonisch der Architektur an. Im Innenbereich kann es einheitlich mit Lichtschaltern und Steckdosen gestaltet werden.

Weitere Infos unter: http://www.busch-jaeger.de/de/produkte/tuerkommunikation.html

Ausbildung

AUSBILDUNG WIRD BEI UNS GANZ GROSS GESCHRIEBEN!


Neuer Auszubildender zum 01.08.2013


Für unseren Auszubildenden Herr D. Mirhen begann am 01. August 2013 in unserem Hause der Start ins Berufsleben. Wir begrüßen unsere neuen Mitarbeiter ganz herzlich und wünschen Ihnen für Ihren neuen Lebensabschnitt viel Erfolg und Freude.

Mehr unter Jobs

E-CHEcK STEUERBONUS!!!!!


Jetzt modernisieren und bis zu 1.200 Euro Steuerbonus vom Staat sichern.


Rechenbeispiel: Der Elektromeister führt einen E-CHECK in einem Einfamilienhaus durch, behebt die gefundenen Mängel und installiert: Blitz- und Überspannungsschutz, Rauchmelder und ein modernes Telefon-/PC-Netzwerk. Die Rechnung für die Arbeitskosten beläuft sich auf 5.800 Euro inkl. 19 % MwSt.


So hoch ist Ihr Steuerbonus: 5.800 Euro inkl. 19 % MwSt. x 20 % Förderung = 1.160 Euro zusätzlicher Steuerbonus für Sie!

NRW RAUCHMELDERPFLICHT AB APRIL 2013


Wenn es in der Wohnung brennt, können die eigenen vier Wände zur Todesfalle werden. Weil Kampagnen für Rauchmelder wenig bringen, setzt die NRW-Regierung 2013 auf eine Rauchmelder-Pflicht.In Schlafzimmern, Kinderzimmern und Fluren soll ihre Anbringung daher zur Pflicht werden.


Der Gesetzentwurf, tritt zum 1. April 2013 in Kraft treten

WECHSELRICHTER NACHRÜSTUNG


Was ist das „50.2 HZ-Problem“ und warum wird die Nachrüstung vorgeschrieben?

Stromnetze gehören zu den sensiblen Infrastrukturen. Zu jeder Zeit müssen Energienachfrage und Energieangebot im Gleichgewicht stehen. Ob dies der Fall ist, lässt sich an der Netzfrequenz ablesen. In Europa beträgt diese Frequenz im Normalzustand 50 Hertz (Hz). Wenn die Frequenz ansteigt, deutet das darauf hin, dass mehr Leistung ins Stromnetz eingespeist wird, als zur gleichen Zeit verbraucht wird. Sollten sich durch ein Erreichen der 50,2-Hz-Schwelle viele Photovoltaik-Anlagen automatisch zeitgleich abschalten, könnte es zu einem großräumigen Ausfall des Stromnetzes kommen.

Betroffen sind ans Niederspannungsnetz angeschlossene Anlagen über 10kWp Leistung mit einer Inbetriebnahme nach dem 31. August 2005 und vor dem 1. Januar 2012 sowie Anlagen mit über
100 kWp und einer Inbetriebnahme nach dem 30. April 2001 und vor dem 1. Januar 2012. Anlagen auf Dächern sind in aller Regel mit dem Niederspannungsnetz verbunden. Ebenfalls betroffen sind ans Mittelspannungsnetz angeschlossene Anlagen über 30 kWp, die nach dem 30. April 2001 und vor dem 1. Januar 2012 in Betrieb genommen wurden.


Wir sind Zertifizierter Umrüstpartner des Zentralverbandes für das Elektrohandwerk. Sprechen sie uns an, wir sind ihr Ansprechpartner vor Ort.